Gut fange ich mal an, etwas von mir zu schreiben...

Geboren wurde ich 1948 - und zwar in der Zeit als die Währungsreform war und alle Deutschen auch meine Eltern je 20 DM bekamen (wieso es gleich wieder deutsche Millionäre gab?) und 40 DM bezahlen mussten um mich aus dem Krankenhaus mit nach Hause zu nehmen (das Geld mussten sie sich borgen). Ob sie das je bereut haben, haben sie mir nie gesagt! smile_laechel.gif, 882B

Als ich dann aus dem Kindergarten raus war, wo man festgestellt hat das ich "Jodempfindlich" bin, vielleicht war es auch nur der Dreck im Knie der mich beinahe dahingerafft hätte, musste ich in die Schule!

Die ich, wenn ich nicht so faul gewesen wäre - für die Schule lernen brauchte ich nie, wusste ja damals schon alles - anders abgeschlossen hätte. Vielleicht, abgesehen von meiner "Rechtschreibschwäche", welche mich die Aufnahmeprüfung zum Gymnasium gekostet hat, hätte ich sogar das Abi geschafft! Heute sucht man sich die Schule aus (mit einigen von denen bekommt man an der Uni dann zu tun!).

War auch egal, damals konnte man sich den Ausbildungsplatz noch aussuchen. Warum ich im "Öffentlichen Dienst" gelandet bin weiß nur mein Vater! Der Job beim Staat ist sicher! Vor 40 Jahren vielleicht!

Nun ja, in der Ausbildung habe ich dann alles gegeben, was meinen Meister, nach meiner Zeit als "Verteidiger des Vaterlandes", bewogen hat, mir mitzuteilen das er bald in "Rente" will und wenn ich seinen Job mal möchte, sollte ich mich mal kümmern.
Also Meisterschule - sch... keine Zeit für Kumpels, Sport und Freundin. Dafür aber "Feinmechaniker-Meister", war damals noch etwas.

Gut und dafür habe ich 1980 auch seinen Job bekommen......